10 Tage, 30 Experten, kostenlos online

Endlich.Frei.Sein.

20.9. bis 29.9.2019

Du bist hier genau richtig, wenn du...

… einen Weg aus der ESSSTÖRUNG finden willst
… nach einem LEBEN IN FREIHEIT und UNABHÄNGIGKEIT suchst
… mehr über NEUE SICHTWEISEN zum Thema Essstörungen erfahren willst
… spüren möchtest wie es ist, nicht mehr alleine zu sein und dein Leid teilen kannst
… entdecken willst, dass du eine unglaubliche SCHÖPFERKRAFT hast

>> Hier geht's zum kostenlosen Essstörungs-Kongress <<

Hier geht's zum kostenlosen Essstörungs-Kongress

>> Hier geht's zum kostenlosen Essstörungs-Kongress <<

Endlich.Frei.Sein.

lautet  der  hoffnungsvolle  Titel  des  großen  Essstörungskongress, welcher im September 2019 während zehn Tagen kostenlos online frei zur Verfügung steht. Andrea   Hilfiker   aus   Aarau   interviewte   über   30   spannende,   teilweise   weltbekannte Expertinnen  und  Experten  aus  unterschiedlichen  Fachbereichen.  Sie  will  damit  Menschen auf  ihrem  Weg  in  die  Freiheit  und  Unabhängigkeit  unterstützen,  ihnen  Hoffnung  schenken und zeigen, dass es immer einen Weg gibt, auch wenn man noch so tief „drin“ steckt!  

Andrea  weiss,

wie  es  ist,  unter  einer  Essstörung  zu  leiden.  Wie  aussichtslos  der  Weg  einem  oft erscheint.  Und  wie  hart,  kalt  und  dunkel  sich  der  Boden  ganz  unten  anfühlt.  Über  18  Jahre versuchte  sie  sich  aus  den  Fängen  der  Essstörung  zu  befreien.  Ein  grausames  Versteckspiel aufrecht  zu  erhalten  neben  ihrem  fast  perfekt  scheinendem  Leben  als  Führungsperson,  Coach, Kunsttherapeutin, Pflegefachfrau und Mutter.  

Mit dem Essstörungskongress „Endlich.Frei.Sein.“

setzt sie ein eindrückliches Zeichen!  Andrea  Hilfiker  und  ihre  Gesprächspartner/innen  zeigen  Möglichkeiten  auf,  wie  man  mit  den schweren  Steinen  der  Vergangenheit  etwas  NEUES  kreieren  kann.  Die  Interviews  machen  Mut, ebenfalls neue Wege zu beschreiten.

>> Hier geht's zum kostenlosen Essstörungs-Kongress <<

Spannend und beeindruckend  ist, 

wie  sie  es  geschafft  hat,  das  noch  immer  tabuisierte  und  stark zunehmende  Thema  „Essstörung“  von  so  unterschiedlichen  Seiten  her  zu  beleuchten.  Denn besonders  in  der  Schweiz  ist  die  Zahl  der  Betroffenen  mit  circa  dreieinhalb  Prozent  sehr  hoch. Mehr  als  jede  zwanzigste  Frau  gab  an  mindestens  einmal  an  Magersucht,  Ess-Brechsucht  oder „Binge  Eating“  (periodische  Heisshungerattacken)  gelitten  zu  haben.  Die  Dunkelziffer  dürfte  aber um ein Vielfaches höher liegen. Betrachtet man die drei untersuchten Störungsbilder, so zeigt sich, dass besonders Bulimie in der Schweiz überdurchschnittlich häufig auftritt.

Durch die Sicht von Ärzten,

Psychiatern   und   einer   Kulturanthropologin,   Leistungssportler, Meditationsexperten,  Ernährungswissenschaftler,  Bewusstseinsforscher,  Nonne,  Betroffene  und Angehörige erhält der Teilnehmer aufschlussreiche Antworten auf unterschiedlichste Fragen.  Auf   einfühlsame,   erfrischende   und   unkonventionelle   Art   führt   Andrea   Hilfiker   die   von   ihr ausgewählten  Experten  durch  spannende  Interviews  und  entlockt  neuste  Erkenntnisse  aus Forschung und Erfahrung.  

Es ist ihr ein Herzensanliegen,

die  Botschaften  hinaus  zu  vielen  tausenden  Menschen  zu  tragen, um so einen Wandel hin zu einer menschlicheren Sichtweise von Essstörungen zu fördern. Andrea ermutigt Betroffene, die Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen, um so einen wichtigen Schritt in Richtung zu einer positiven Veränderung zu initiieren.  

>> Hier geht's zum kostenlosen Essstörungs-Kongress <<

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen